Was ist drin im Blut?

Unser Blut enthält wesentlich mehr Bestandteile als nur die roten Blutzellen, dessen sonderbare, scheibenartige Form jeder von uns schon mal auf irgendeiner Abbildung gesehen hat.

Schon Hippokrates beobachtete im 4.Jh. v. Chr., dass sich Blut, wenn man es im Messkolben stehen lässt, durch Senkung in 3 Schichten trennt: Die unterste und schwerste Schicht macht etwa 45% des Gesamtvolumens aus. Sie enthält die roten Blutkörperchen, die auch Erythrozyten genannt werden. Darauf folgt eine dünne Mittelschicht, die aus den weißen Blutzellen (Leukozyten) und den Blutplättchen (Thrombozyten) besteht und zu guter Letzt die klare wässrige, blassgelbe Oberschicht, das so genannte Blutplasma.

Erfahren Sie mehr

Regionale Versorgung:

Ihre Blutspende bzw. die Blutpräparate, die daraus entstehen, werden in Ihrer Region eingesetzt.

Die DRK-Blutspendedienste sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut und Blutpräparaten an 365 Tagen im Jahr.

Gemeinnützig:

Die Blutspendedienste des DRK sind gemeinnützige Gesellschaften und dem Gemeinwohl verpflichtet.

Zusätzlich folgen die DRK-Blutspendedienste auch den ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.