Ethischer Kodex

Die sechs regionalen Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes sind gemeinnützige Gesellschaften und als Einrichtung des Deutschen Roten Kreuzes sind wir auf verschiedenste Weise dem Gemeinwohl verpflichtet.

Ethischer Kodex

Neben den gesetzlichen Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland, die wir selbstverständlich bei unserer Arbeit beachten, folgen die DRK-Blutspendedienste auch den ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.

Diese Grundsätze sind festgeschrieben in dem ethischen Kodex zur Blutspende, verabschiedet von der Internationalen Rotkreuz-Konferenz 1981 in Manila. Diese Grundsätze werden auch von der Weltgesundheitsorganisation, dem Europarat und der Internationalen Gesellschaft für Transfusionsmedizin mit getragen.

Kernpunkte dieses Ethischen Kodex sind:
  • eine Blutspende muss unter allen Umständen freiwillig sein
  • finanzieller Gewinn darf kein Motiv für den Spender und die Betreiber einer Blutspendeeinrichtung sein.
  • die freiwillige unbezahlte Blutspende soll stets gefördert werden.

Erfahren Sie mehr

Regionale Versorgung:

Ihre Blutspende bzw. die Blutpräparate, die daraus entstehen, werden in Ihrer Region eingesetzt.

Die DRK-Blutspendedienste sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut und Blutpräparaten an 365 Tagen im Jahr.

Gemeinnützig:

Die Blutspendedienste des DRK sind gemeinnützige Gesellschaften und dem Gemeinwohl verpflichtet.

Zusätzlich folgen die DRK-Blutspendedienste auch den ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.