Deutsche Bank wird neuer Partner des
DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost:

CSR-Partnerschaft wurde am 9. Mai in Berlin besiegelt
thyssenkrupp

Die Deutsche Bank AG engagiert sich seit 2011 mit Blutspendeaktionen an mehreren Standorten in Berlin für das Wohl von Patienten in der Region. Die erste Spendeaktion am neuen Campus in der Otto-Suhr-Allee fand im Januar dieses Jahres mit knapp 100 Blutspendern statt.

Mit der Deutsche Bank AG hat der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost nun in seinem Versorgungsgebiet einen weiteren starken Partner der CSR-Initiative „Helfende Hände“ der sechs bundesweit tätigen DRK-Blutspendedienste gewonnen. Corporate Volunteering gehört heute in Deutschland in zahlreichen Unternehmen zur Unternehmenspraxis, dabei sind gesellschaftliche Verantwortung und soziales Engagement die wichtigsten Faktoren.

Im Rahmen der gemeinschaftlichen Blutspendeaktion von Deutscher Bank und DRK am 9. Mai haben Torsten Gläser, Geschäftsführer Deutsche Bank AG, und Wolfgang Rüstig, Geschäftsführer DRK-Blutspendedienst Nord-Ost, die CSR-Kooperation beider Unternehmen besiegelt.

Zudem konnte an diesem Tag auch die 1.000 Blutspenderin bei den Blutspendekationen mit der Deutsche Bank AG seit 2011 begrüßt werden. Vor allem ist die hohe Erstspenderzahl mit bisher über 250 Blutspendern ein weiterer sehr erfreulicher Aspekt in der gemeinsamen Zusammenarbeit.

zurück

Erfahren Sie mehr

Regionale Versorgung:

Ihre Blutspende bzw. die Blutpräparate, die daraus entstehen, werden in Ihrer Region eingesetzt.

Die DRK-Blutspendedienste sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut und Blutpräparaten an 365 Tagen im Jahr.

Gemeinnützig:

Die Blutspendedienste des DRK sind gemeinnützige Gesellschaften und dem Gemeinwohl verpflichtet.

Zusätzlich folgen die DRK-Blutspendedienste auch den ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.