Deutsche Bundesbank erhält Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement

Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen verlieh am 31. Oktober 2011 an die Deutsche Bundesbank als eine der ersten Institutionen die Auszeichnung „Helfende Hände“.

Deutsche Bundesbank erhält Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement
Er bedankt sich damit für die langjährige, harmonische Zusammenarbeit. Auch das perfekteste medizinische Versorgungs - system ist bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten ohne Blut nicht funktionsfähig.

15.000 Blutspenden werden jeden Tag in Deutschland benötigt. Zum Gelingen dieser Bürgerinitiative ist eine starke Gemeinschaft erforderlich.

Die Deutsche Bundesbank in Frankfurt ist Teil dieser Gemeinschaft und zeigt seit mehr als 35 Jahren und seitdem mit mehr als 10.000 Blutspenden gesellschaftliche Verantwortung. „Gesellschaftliches Engagement ist fest in unserer Unternehmenskultur verankert.

Dazu gehört seit über 30 Jahren, dass unsere Mitarbeiter Blut spenden“ erklärte Alexander Faber, Abteilungsleiter Interne Personaldienste, Bezüge und Versorgung bei der Deutschen Bundesbank, der die Auszeichnung entgegennahm. Prof. Erhard Seifried, Ärztlicher Direktor des DRKBlutspendedienstes Baden-Württemberg-Hessen, betonte in seiner Laudatio den humanitären Aspekt: „Blutspenden dienen nicht nur der Lebensverlängerung, sondern oft auch der Lebenserhaltung – und dies unabhängig von Wohlstand und Status.“

Dass die Mitarbeiter der Deutschen Bundesbank mit vollem Einsatz dabei sind, zeigen auch die zahlreichen Personen, die bei den 70. Blutspendeaktionen vom Erstspender zu langjährigen Blutspendern geworden sind. „Die Bundesbank wird auch weiterhin in der Blutspende des DRK eine helfende Hand sein“, schloss Alexander Faber. Die Termine für das kommende Jahr stehen bereits fest.

zurück

Erfahren Sie mehr

Regionale Versorgung:

Ihre Blutspende bzw. die Blutpräparate, die daraus entstehen, werden in Ihrer Region eingesetzt.

Die DRK-Blutspendedienste sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut und Blutpräparaten an 365 Tagen im Jahr.

Gemeinnützig:

Die Blutspendedienste des DRK sind gemeinnützige Gesellschaften und dem Gemeinwohl verpflichtet.

Zusätzlich folgen die DRK-Blutspendedienste auch den ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.