DRK-Blutspendedienst zeichnet Mosolf für gesellschaftliches Engagement aus.

Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen verlieh am heutigen Freitag dem europaweiten Fahrzeuglogistikdienstleister Horst Mosolf GmbH & Co. KG die bundesweite Auszeichnung „Helfende Hände“ für das Engagement in der Blutspende.

DRK-Blutspendedienst zeichnet Mosolf für gesellschaftliches Engagement aus.

Mosolf ist damit das erste Unternehmen in Baden-Württemberg, die mit den „Helfenden Händen“ ausgezeichnet wurde.

Mit der Kooperation mit dem DRK, die jährliche Blutspendetermine für die Mitarbeiter vorsieht, unterstützt Mosolf eine der größten Bürgerinitiativen in Deutschland. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur möglich, wenn ausreichend Blutpräparate vorhanden sind.

15.000 Blutspenden werden jeden Tag in Deutschland benötigt. 2.000 sind es in Baden-Württemberg. „Auch das perfekteste medizinische Versorgungssystem ist bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten ohne Blut nicht funktionsfähig.

Zur Blutspende gibt es keine Alternative, jede Spende zählt.“ betont Prof. Dr. Hubert Schrezenmeier, Ärztlicher Direktor des Instituts für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie des DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen in Ulm in seiner Laudatio. Mit der Auszeichnung „Helfende Hände“ würdigt der DRK-Blutspendedienst die Spendenbereitschaft und die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung durch die Mitarbeiter. So kamen beim Erstblutspendetermin 43 Spendenwillige. Die Mitarbeiter helfen damit anderen, die dringend Blut- bzw. Blutbestandteilpräparate benötigen und sind somit das wichtigste Glied in der Kette zur Blutversorgung.

zurück

Erfahren Sie mehr

Regionale Versorgung:

Ihre Blutspende bzw. die Blutpräparate, die daraus entstehen, werden in Ihrer Region eingesetzt.

Die DRK-Blutspendedienste sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut und Blutpräparaten an 365 Tagen im Jahr.

Gemeinnützig:

Die Blutspendedienste des DRK sind gemeinnützige Gesellschaften und dem Gemeinwohl verpflichtet.

Zusätzlich folgen die DRK-Blutspendedienste auch den ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.