"Helfende Hände" für den Lebenssaft

Deutsche Post DHL: Mitarbeiter machen sich stark für die DRK-Blutspende

DekaBank
Die Niederlassung Brief Berlin-Zentrum der Deutschen Post und der DRK-Blutspendedienst Ost haben eine langfristige Kooperation vereinbart.

Die Postmitarbeiter möchten ihr soziales Engagement unter Beweis stellen und haben am 20. März 2012 am Standort der Niederlassung in Berlin-Tempelhof freiwillig und unentgeltlich Blut gespendet. Dieser Blutspendetermin war auch der Auftakt weiterer gemeinsamer Aktionen.

Künftig sollen mehrere Spendentermine im Jahr durchgeführt und so ein Beitrag zur Versorgung von Patienten in den Kliniken und Krankenhäusern der Region mit lebenserhaltenden Blutkonserven geleistet werden. „Unsere Mitarbeiter sind sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst und möchten gern kranken Menschen helfen.

Wir dürfen unsere Verantwortung für das gesellschaftliche Umfeld, in dem wir tätig sind, nicht vergessen und in unseren sozialen Anstrengungen nicht nachlassen", sagt Susan Heymann, Leiterin der Niederlassung Berlin-Zentrum.

Für die Unterstützung der Blutspende wurde der Niederlassungsleiterin Susan Heymann im Rahmen des Blutspendetermins stellvertretend für den Niederlassungsstandort Brief Berlin-Zentrum vom DRK eine Ehrenplakette überreicht.

Dr. med. Roland Karl, Leiter des Instituts für Transfusionsmedizin beim DRK-Blutspendedienst Ost in Berlin, begrüßt dieses soziale Engagement der Postmitarbeiter in Berlin ausdrücklich: "Gerade in den städtischen Ballungsräumen mit einer Vielzahl an Spezialkliniken und Kliniken der Maximalversorgung ist der Bedarf an Blutpräparaten besonders hoch. Mit der Niederlassung Berlin-Zentrum der Deutschen Post konnte der DRK-Blutspendedienst Ost in seinem Versorgungsgebiet einen weiteren großen Partner gewinnen. Die Blutspenden der Mitarbeiter füllen die neue Initiative „Helfende Hände" der DRK-Blutspendedienste im wahrsten Sinne des Wortes mit Leben."

zurück

Erfahren Sie mehr

Regionale Versorgung:

Ihre Blutspende bzw. die Blutpräparate, die daraus entstehen, werden in Ihrer Region eingesetzt.

Die DRK-Blutspendedienste sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut und Blutpräparaten an 365 Tagen im Jahr.

Gemeinnützig:

Die Blutspendedienste des DRK sind gemeinnützige Gesellschaften und dem Gemeinwohl verpflichtet.

Zusätzlich folgen die DRK-Blutspendedienste auch den ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.