Kristall-Therme erhält DRK-Preis

Plakette Helfende Hände wurde überreicht.

Kristall-Therme erhält DRK-Preis
Bad Klosterlausnitz. Die Kristalltherme in Bad Klosterlausnitz mit ihrem Sauna- und Wellnesspark kann sich über eine Plakette "Helfende Hände" freuen.

Überreicht wurde sie vom DRK-Blutspendedienst, deren Gesellschafter die DRK-Landesverbände Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Oldenburg und Bremen (NSTOB) sind.

Mit der vom Deutschen Roten Kreuz in diesem Jahr ins Leben gerufenen Initiative "Helfende Hände" sollen Unternehmen bedacht werden, die Blutspendeaktionen des DRK aktiv unterstützen.

"Die Kristall-Therme ist schon seit Jahren unser fester Partner und stellt jährlich Freikarten für unsere Spender zur Verfügung.

Allein in diesem Jahr waren das 8.000 Eintrittskarten, die wir an Blutspender in Gera, Stadtroda, Jena, Apolda und Weimar weiterreichen konnten", freut sich Nico Feldmann, Abteilungsleiter der Blutspendeorganisation.

"Als Blutspendedienst, der das Prinzip der unentgeltlichen Blutspende aus Solidargründen verfolgt, könnten wir ohne die tatkräftige Hilfe von Firmen und Institutionen nicht in dem Maße die kontinuierliche Versorgung von Krankenhäusern mit Blutprodukten absichern. Deshalb soll die Plakette eine kleine Anerkennung sein", erklärt Feldmann.

90 .000 Blutspender pro Jahr erreiche der DRK-Blutspendedienst allein in Thüringen. Für den gesamten NSTOB-Bereich, so Feldmann, seien es 815. 000. Dafür seien immense Kraftanstrengungen notwendig, die ohne Unterstützung nicht zu erbringen wäre.

Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Blutspenden ab einem Alter von 69 Jahren sind nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB auch möglich. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen.

Größter Abnehmer von Blutkonserven in Thüringen ist die Jenaer Friedrich-Schiller Universität.

zurück

Erfahren Sie mehr

Regionale Versorgung:

Ihre Blutspende bzw. die Blutpräparate, die daraus entstehen, werden in Ihrer Region eingesetzt.

Die DRK-Blutspendedienste sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut und Blutpräparaten an 365 Tagen im Jahr.

Gemeinnützig:

Die Blutspendedienste des DRK sind gemeinnützige Gesellschaften und dem Gemeinwohl verpflichtet.

Zusätzlich folgen die DRK-Blutspendedienste auch den ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.