Starke Partner im Norden:

thyssenkrupp Marine Systems und DRK-Blutspendedienst Nord-Ost besiegeln langfristige Partnerschaft
thyssenkrupp

Premiere auf dem Kieler Werftgelände bei thyssenkrupp Marine Systems: Am 25. April fand dort die erste Blutspendeaktion in Zusammenarbeit mit dem DRK statt. 87 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren dabei, um mit der Spende von jeweils einem halben Liter ihres Blutes Patienten in ihrer Region zu unterstützen. Besonders erfreulich: rund 60 % aller Spenderinnen und Spender auf der Kieler Werft waren Erstspender. Mit diesem tollen Ergebnis ist die erste Spendeaktion beim neuen CSR-Partner auch gleich die erfolgreichste Firmen- Blutspendeaktion in Kiel!

Regelmäßig einmal im Jahr wird die DRK-Blutspende auf dem Werftgelände zukünftig stattfinden. Das besiegelten Dr. Sabine Maaßen, Chief Human Resources Officer und Mitglied der Geschäftsführung bei thyssenkrupp Marine Systems, und Prof. Dr. med. Jürgen Ringwald, ärztlicher Leiter der DRK-Institute für Transfusionsmedizin in Schleswig und Lütjensee, mit ihrer Unterschrift unter einen Kooperationsvertrag beider Unternehmen.

„Die Übernahme sozialer Verantwortung und regionales Engagement sind wichtige Bestandteile der Unternehmenskultur von thyssenkrupp Marine Systems. Durch die Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz unterstützen wir das wichtige Thema Blutspende. Die hier am Standort in Kiel geleisteten Spenden kommen Patienten in der Region zugute“, freute Dr. Sabine Maaßen.

Erfreut über die Möglichkeit, sich direkt am Arbeitsplatz durch eine Blutspende sozial engagieren zu können, waren auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Kieler Werft. „Für Berufstätige ist es oft schwierig, die meist am Nachmittag stattfindenden DRK-Blutspendetermine wahrzunehmen. Hier kann ich ohne Stress während der Arbeitszeit spenden“, erklärte Konstantin-Franz Neugebauer. Der technische Angestellte im Servicebereich bei thyssenkrupp hat bereits 54 Blutspenden geleistet. „Ich finde es toll, dass die Geschäftsführung uns das ermöglicht. Diese Aktion stärkt das Wir-Gefühl.“

Genauso sah es auch Mareile Winter. Die Sachbearbeiterin für Konfigurationsmanagement hat als 18-Jährige ihre erste Blutspende geleistet und freut sich darüber, dass ihr Arbeitgeber dieses Engagement nun durch die neue CSR-Kooperation nachhaltig unterstützt.

Thyssenkrupp-Betriebsarzt Dr. med. Kai-Thorsten Bretschneider und Lehrrettungsassistent Thorsten Isenberg haben die Blutspendeaktion auf der Kieler Werft maßgeblich mitorganisiert.

zurück

Erfahren Sie mehr

Regionale Versorgung:

Ihre Blutspende bzw. die Blutpräparate, die daraus entstehen, werden in Ihrer Region eingesetzt.

Die DRK-Blutspendedienste sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut und Blutpräparaten an 365 Tagen im Jahr.

Gemeinnützig:

Die Blutspendedienste des DRK sind gemeinnützige Gesellschaften und dem Gemeinwohl verpflichtet.

Zusätzlich folgen die DRK-Blutspendedienste auch den ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.