Blut – wofür wird es benötigt?

Bedeutung des Blutes für den menschlichen Körper „Blut ist ein ganz besonderer Saft”, lässt schon Goethe seinen Mephisto zu Faust sagen. Damit verriet er keine Neuigkeit: Im alten Babylon wusste man bereits, dass das Blut eine äußerst wichtige Funktion für den Körper hat, ohne aber seine Bedeutung zu kennen. Heute sind Entstehung, Bestandteile und Funktionen des Blutes weitgehend erforscht.
Blut setzt sich aus festen Bestandteilen, den roten Blutkörperchen (Erythrozyten), den weißen Blutkörperchen (Leukozyten), den Blutplättchen (Thrombozyten) und einer flüssigen Phase, dem Plasma und den Plasmaeiweißen zusammen.

Die roten und weißen Blutkörperchen werden im Knochenmark produziert. In den ersten Lebensmonaten findet man das Knochenmark in allen Knochen, beim Erwachsenen nur noch in der Wirbelsäule, im Brustbein, im Schultergürtel und im Becken. Jede Sekunde werden dort etwa 2 Millionen neuer Zellen gebildet. Diese so genannten Stammzellen teilen sich und werden zu Blutplättchen, roten und weißen Blutkörperchen mit ihren Unterformen.

Je nach Größe und Gewicht fließen einem gesunden erwachsenen Menschen in etwa 4,5 bis 6 Liter Blut durch den Körper, was 6% - 8% seines Körpergewichtes entspricht. Das Blut zirkuliert in den Blutgefäßen (Arterien und Venen) und ist für nahezu alle Funktionen im Körper lebensnotwendig. Jeder Mensch kann einen gewissen Blutverlust ausgleichen und verkraften: Ein gesunder Erwachsener kann bis zu 1,5 Liter Blut verlieren, ohne dass schwere Schäden auftreten. Bei einer Blutspende werden dem Körper lediglich 0,5 Liter Blut entnommen – gerade mal ein Zehntel der Gesamt-Blutmenge, also eine sehr geringe, vom Körper leicht auszugleichende Menge.

Beträgt der Blutverlust zum Beispiel auf Grund von schweren Unfällen, Verletzungen oder Operationen, bei inneren Blutungen oder Krankheiten mehr als 1,5 Liter, kann der Körper die Organe nicht mehr mit genügend Sauerstoff versorgen. Der Körper kann nicht mehr selbst ausreichend Blut bilden, so dass nur noch Bluttransfusionen das Leben retten können.

Erfahren Sie mehr

Regionale Versorgung:

Ihre Blutspende bzw. die Blutpräparate, die daraus entstehen, werden in Ihrer Region eingesetzt.

Die DRK-Blutspendedienste sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut und Blutpräparaten an 365 Tagen im Jahr.

Gemeinnützig:

Die Blutspendedienste des DRK sind gemeinnützige Gesellschaften und dem Gemeinwohl verpflichtet.

Zusätzlich folgen die DRK-Blutspendedienste auch den ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.