Blutspendeausweis

Der Blutspendeausweis im Kartenformat für Blutspenderinnen und Blutspender in Deutschland

Im Januar 2012 starteten die Blutspendedienste mit der Einführung des neuen Blutspendeausweises im Kartenformat.

Erstspender/innen erhalten den Blutspendeausweis ca. 4 Wochen nach Ihrer ersten Blutspende per Post. Blutspender/innen, die noch den alten Blutspendeausweis besitzen, erhalten nach ihrer nächsten Blutspende den neuen Ausweis im Scheckkartenformat.

Der DRK Blutspendedienst NSTOB hat den Blutspendeausweis im Kartenformat aufgrund der Überarbeitung des Datenverarbeitungssystem und der damit verbundenen Umstellungen in vielen Bereichen des Unternehmens nicht eingeführt. Der gelbe Unfallhilfe- und Blutspenderpass behält seine Gültigkeit.

Tragen Sie Ihren Blutspendeausweis immer bei sich!

Sollten Sie einen Unfall haben oder aus einem anderen Grund eine Transfusion benötigen, kann das eine wertvolle Zeitersparnis bringen.

Blutspenderausweis Rot
Blutspenderausweis Bronze
Blutspenderausweis Silber
Blutspenderausweis Gold
Den neuen Blutspendeausweis gibt es in Rot, Bronze, Silber und Gold, je nachdem wie viele Blutspenden geleistet wurden.

Weitere Informationen zum neuen Blutspendeausweis erhalten Sie hier.

Erfahren Sie mehr

Regionale Versorgung:

Ihre Blutspende bzw. die Blutpräparate, die daraus entstehen, werden in Ihrer Region eingesetzt.

Die DRK-Blutspendedienste sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut und Blutpräparaten an 365 Tagen im Jahr.

Gemeinnützig:

Die Blutspendedienste des DRK sind gemeinnützige Gesellschaften und dem Gemeinwohl verpflichtet.

Zusätzlich folgen die DRK-Blutspendedienste auch den ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.